Hamburger Abendblatt

Ein Wunder!

4. August 2012

Ich kann aus klarem Wasser Matsch machen:

image

Vorher. Ich muss zugeben, dass die Idee, in Flipflops zum Klo zu schlurfen, nicht zu meinen genialsten Einfällen gehört hat.

image

Nachher. Das improvisierte Fußbad hingegen war recht schlau.

Aber man will ja nicht meckern

4. August 2012

image

Schließlich ist das Panorama sehr hübsch. Das oben links ist übrigens der Mond.
In other news: Ich kann meinen Atem sehen! Also so als Wolke, nicht als von Dingen hervorgerufene Halluzination. (Jetzt hab ich doch wieder gemeckert, verdammt.)

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Aber man will ja nicht meckern

Von A nach B

4. August 2012

image

Diese einfache Gleichung wird zunehmend anspruchsvoller.
image

Nicht, dass man mich falsch versteht.

4. August 2012

image

Musik gibt es natürlich auch jetzt noch. Akut spielen die Mittelaltermenschen von In Extremo auf.
Und sie machen das wie gewohnt: also sehr gut. Selbst, wer mit Sackpfeifen und anderem altertümlichen Instrumentengedöns sonst nicht viel anfangen kann, ertappt sich schnell beim Mitwippen (soweit das im norddeutschen Modder möglich ist, ohne Schuhe einzubüßen).

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Nicht, dass man mich falsch versteht.

Falls sich mal jemand da draußen die Frage gestellt haben sollte…

4. August 2012

image

…wie man eigentlich nach zwei Stunden Konzert um die Beine herum aussieht: So.

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Falls sich mal jemand da draußen die Frage gestellt haben sollte…

Ich glaube, ich hatte bereits erwähnt, dass In Flames super sind.

4. August 2012

image

Aber nur zur Sicherheit noch einmal: In Flames sind her. vor. ragend.

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Ich glaube, ich hatte bereits erwähnt, dass In Flames super sind.

Hossa

3. August 2012

In Flames hat mal die ganze Familienpackung Effekttechnik (jaja, ich weiß, auf den Handyschnappschüssen sieht man nicht sonderlich viel) eingesteckt. Und laut sind die Herren noch dazu.

image

Toll, toll, toll. Kann augenblicklich nicht mehr schreiben, muss feiern.

image

Darf ich noch mal eben meiner Faszination Ausdruck verleihen?

3. August 2012

image

Klar darf ich. Schließlich ist das mein (siehe unten) Blog. Aber dafür, dass ich eigentlich weder auf Black Metal, noch auf die Verquirlung von Metal und klassischer Musik stehe, ist das, was Dimmu Borgir hier gerade abliefern, groß.
Sehr groß sogar. Wir reden hier immerhin von Skandinaviern, die sich zum auf-die-Bühne-Gehen anmalen und ganz fürchterbar böse tun. Aber in diesem Moment könnte mir kaum etwas egaler sein als die ewige Genre-, Stil-, Ich-hab-den-Längeren-Diskussion.

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Darf ich noch mal eben meiner Faszination Ausdruck verleihen?

Können wir kurz…

3. August 2012

image

…über Overkill sprechen? Dimmu Borgir hat nicht einfach nur sich, sondern auch gleich einen Chor und EIN VERDAMMTES ORCHESTER mitgebracht. So eins mit Fliege, exotischen Streich-, Blas-und Schlaginstrumenten und Dirigent.
Und das Ergebnis der Melange aus Metall und Klassik ist sehr, sehr überzeugend.
Mir fehlen zwar nicht die Worte. Aber ich stehe sehr beeindruckt im Matsch vor der Black Stage.

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Können wir kurz…

Dinge, die man tun kann, während es regnet

3. August 2012

image

Red Fang gucken. Mehr Großartigkeiten im Zelt. Zwar in den Mikrofonen zu leise, aber sonst ernsthaft großartig.
Und der wieder eingesetzte Regen stört im Zelt auch nur wenig. 🙂
Nachtrag: Jetzt scheint wieder die Sonne. Gefällt mir prinzipiell besser.

  • Wacken 2012
  • Kommentare deaktiviert für Dinge, die man tun kann, während es regnet

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »