Hamburger Abendblatt

Meteorologie mit Entscheidungsschwierigkeiten

4. August 2012

image

Sonne, Regen, Regen, Sonne. Ich würde ja fast dafür plädieren, dass sich das Wetter mal entscheidet.
Aber vermutlich würde das in Dauerregen münden, gegen den die biblische Sintflut ein Scheißdreck wäre. Also freue ich mich lieber darüber, dass Katharina (eine der beiden Sirenen, die mich zum Bilderonkel „befördert“ haben) im Schauer steht, während ich mich unter ein Dach retten konnte.
Und bevor mir jetzt Chauvinismus vorgeworfen wird: im Gegensatz zu ihr habe ich kein Unwetter-Verhüterli. Also kann man mir allenfalls Dämlichkeit vorwerfen. Und der Kollegin zu vorausschauendem Handeln gratulieren.

image