Hamburger Abendblatt

Außer Konkurrenz?

14. Februar 2012

Die Buchhalter unter den Berlinale-Gängern wollen herausgefunden haben, dass noch nie ein Film den Goldenen Bären gewinnen konnte, der nach dem Mittagessen gezeigt wurde. Das heißt, folgende Filme haben ganz schlechte Karten: Frédréric Videaus „A moi seule“, Antonio Chavarrias „Dictado“ und Nikolaj Arcels „En kongelig affaere“. Dass es nur drei sind, liegt daran, dass die Festivalleitung fünf von den sieben Filmen, die außer Konkurrenz im Wettbewerb laufen, auf den aussichtslosen Nachmittagsplatz verbannt hat.

Also, ehrlich gesagt, wenn man selber Videau, Chavarrias oder Arcel hieße, würde man sich jetzt heftig Gedanken über das eigene Verhältnis zur Festivalleitung machen! (BaM)