Hamburger Abendblatt

Danke. Tschüs. Bis nächstes Jahr

19. Juni 2011

Man kann ja müde sein wie man möchte. Aber Dave Grohl und Co machen zuverlässig wieder wach. Mit den Foo Fighters bekommt das Hurricane den Headliner, den es verdient: Laut, hart, schnell, aber keineswegs spaßbefreit. Hach, bei so einem Ende prüft man das Zelt doch schon jetzt auf undichte Stellen. Damit man nächstes Jahr nicht absäuft.
Es hat eine Menge Spaß gemacht, kleinere Knitterfalten sind schnell wieder ausgebügelt worden, musikalisch wurde zwischen regungslosem Zuhören und völligem Exzess nahezu jeder Geschmack bedient: Ich für meinen Teil freue mich schon auf die 16. Auflage des Sturms im Norden. (josi)