Hamburger Abendblatt

„Brüllen! Zertrümmern! Und weg!“

15. August 2010

So, mal im Koffer geschaut, ob alle Akkorde da sind… eins… zwo… drei… vier! Und los geht die Hafen-Punkfahrt mit den Langenhorner Relikten Slime, 1979 gegründet und jetzt nach 15 Jahre Päuschen wieder da. Sauer sind die Jungs – und die neue Bassistin Nici – um Sänger Dicken immer noch: „Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure, als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz“ bollert und rumpelt aus den Boxen, ganz nach dem Motto „Brüllen! Zertrümmern! Und weg!“

Es ist politisch, es ist laut, es ist räudig, es ist authentisch. So viel Haltung auf einmal schreckt die Hipster dann doch eher ab, bei den Drums auf der Vorschot-Bühne ist es deutlich voller. Kollege Josefowicz guckt böse. Sehr böse. (Tino Lange)