Hamburger Abendblatt

78 000 Dosenbiere später

20. Juni 2010

Während der Soundcheck für The Gaslight Anthem läuft, servieren die Festival-Veranstalter etwas Zahlensalat. Die offizielle Zuschauerzahl: 70 000 – ausverkauft. Polizei und Feuerwehr vermelden keine besonderen Vorkomnisse auf dem Eichenring bis auf den lästigen Taschendiebstahl, 200 Ticketfälschungen und 12 Körperverletzungen. Festival-Alltag.

Die rote Bühne wurde nach dem Frittenbude-Desaster umgebaut – gut für die Hamburger Jungs von Bratze. Die kommen vom gleichen Label – Audiolith – und dürften auch für starken Andrang sorgen. Die Frage nach Fehlplanungen im Bandprogramm wurde verneint, was wundert, wenn man das Getümmel bei Bonaparte und Frittenbude in den Zelten mit den vorbeiwehenden Dornbüschen bei Archive auf der Blue Stage vergleicht.

Die festivaleigenen Einkaufsmärkte („Uncle Emma“) rund um den Campingplatz  reichten bisher 78 000 Dosen Pils aus den Regalen. Mal sehen, wie viele Hülsen wieder an den Pfandstellen ankommen… (Tino Lange)